Hallenbelegung: 8.000 nur für Spengler

D+H 2013 Vorpressekonferenz

„Die Produktpalette wächst, so dass die Messe gerade für Bauklempner ein immer wichtigerer Informationsmarktplatz wird“, erklärt Dieter Dohr. Bild: BAUEN MIT HOLZ

In den Kölner Messehallen 8 und 9 präsentieren mehr als 80 in- und ausländische Aussteller Bleche, Bänder, Fassaden, Dachentwässerung, Befestigungssysteme, Werkzeuge und Spezialmaschinen wie Abkant- oder Profiliermaschinen. Allein dieses Angebot rund um Metall nimmt auf der Messe eine Fläche von rund 8.000 Quadratmetern ein. Neben dem Produktspektrum gibt es noch eine ganze Menge Fachinformationen sowie praxisnahe Vorträge auf dem Fassadenforum in Halle 9. Zusätzlich zeigen Meisterschüler ihr Können in der Live-Werkstatt der Spenglerschule Schweinfurt.

In den beiden Hallen dreht sich alles um Dünnbleche, Tafeln, Metallverbundswerkstoffe sowie selbsttragende, industriell vorgefertigte Profilbahnen und -elemente für Dächer und Fassaden. Ergänzt wird dieses Produktspektrum durch Anbieter von Anlagen für die Außenentwässerung, Befestigungs- und Tragsysteme sowie Biegemaschinen. Firmen wie Rheinzink, KME, Aperam, Battisti, Nordblech oder Nedzink zeigen den Spenglern und Dachdeckern Produkte, die sie zur Eindeckung von Dachflächen und Verkleidung von Decken und Wandflächen benötigen.

Der Bereich Metall gewinnt, laut Dieter Doh, Dieter Dohr ist Vorsitzender der Geschäftsführung für Handwerksmessen (GHM), innerhalb der DACH+HOLZ International an Bedeutung: „Die Produktpalette wächst, so dass die Messe gerade für Bauklempner ein immer wichtigerer Informationsmarktplatz wird. Dabei profitiert das Handwerk von dem klar auf seine Bedürfnisse zugeschnittenen Messeprofil. Die DACH+HOLZ International bietet den Branchenüberblick zu Beginn der neuen Bausaison kompakt an einem Ort!“.

Die Halle 9 kann das Fachpublikum über den Haupteingang Nord oder direkt über den Eingang Halle 9 betreten.

Download Hallenplan (pdf)

 

klempner magazin: Gemütlicher Klempner-Abend im Sion