Archiv der Kategorie: Dach

Hier schreiben die Redakteure der Dachdecker-Fachzeitschrift „DDH Das Dachdecker-Handwerk“ über alles was vor, während und nach der Messe relevant ist.

Frauenpower auf der Messe

Marlen Schlosser (33) ist seit 2016 Geschäftsführerin von Schlosser Holzbau und Schlosser plan.Projekt in Jagstzell (bei Ellwangen). Sie ist dort verantwortlich für Prozessinnovation und Personalmanagement für 80 Mitarbeiter. Bild: FrauenZimmer

Hierachien sind out, agiles Arbeiten ist in. Ein Grund dafür ist auch die Digitalisierung. Wie man die als Unternehmen erfolgreich einsetzt und umsetzt – das erzählte Ingenieurin und Unternehmerin Marlen Schlosser auf dem DACH+HOLZ Forum 2018 in Köln. Das Video dazu sehen Sie hier.

Blick in die Zukunft

VR-Brille

Bild: BAUEN MIT HOLZ

Auch bei der DACH+HOLZ hält die Zukunft Einzug: BAUEN MIT HOLZ-Chefredakteur Markus Langenbach testet bei LIGNOTREND eine VR-Brille samt Anwendungssoftware. Mit dieser ist es möglich, Innenräume zu betrachten und Wand- sowie Bodenbeläge nach eigenem Wunsch einzurichten und sich so einen realistischen Eindruck von noch nicht gebauten oder sanierten Räumen zu machen.

Heute kostenlose BIM-Beratung!

Bild: BAUEN MIT HOLZ

Heute noch den ganzen Tag am Stand 6.210: BIM-Beratung kompetent und kostenlos.

Der Digitalisierungs-Experte Andreas Kohlhaas von der GSP Network GmbH beantwortet Fragen über z.B. agile Teams, den Einsatz eines BIM-Koordinators und über notwendige Hard- und Software oder Dateiformate.

Nichts verpassen!

Messe

Messe-Rundgänge, Sonderschau „Absichern statt Abstürzen“ oder Energie- und BIM-Beratungen – die Messe hat einiges zu bieten. Bild: DDH

Auf geht es in den dritten Messetag! Die Highlights der ersten beiden Tage gibt es hier im Video zu sehen.

Noch bis Freitag besteht die Gelegenheit, Experten zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen, Fachwissen zu vertiefen und zu netzwerken.

Erfolgreicher Messerundgang

Personensicherung

Start des Messerundgangs war Palfinger. Thema: Personensicherung am Ladekran. Bild: DDH

Am zweiten Tag der DACH+HOLZ fand der erste Messerundgang zum Thema Arbeitssicherheit statt. Stationen des Rundgangs waren unter anderem die BG Bau, Peri, Innotech, ST Quadrat und Layher.

Interesse? Ab 10 Uhr starten die Rundgänge an Stand 6.210. Wenige Restplätze am Freitag sind noch da – schnell sein lohnt sich!

Endspurt!

Mit unserem dach-holz.tv informieren wir Sie wöchentlich über die neusten Nachrichten für alle Zimmerer und Dachdecker. Weitere Nachrichtensendungen sowie Sondersendungen zu Events, Reportagen, Praxistipps, Produkten und Technik unter http://www.dach-holz.tv

Morgen ist es soweit – die Leitmesse für Holzbau und Ausbau, Dach und Wand öffnet ihre Pforten. Was erwartet die Besucher? Dach-Holz.tv hat Messebesucher, Aussteller und die Veranstalter der  DACH+HOLZ International 2018 vor die Kamera geben, um zu erfahren, was die Besucher auf der Messe erwarten können. Ein Trendthema, wie sollte es anders sein, ist das Building Information Modelling – kurz BIM.

Außerdem zeigt Dach-Holz.tv unter anderem Statements zum Thema „Darum gehen wir zu Messe“ mit Dirk Jedamzik und David Hoffmann.

Sehen Sie mehr hier

Klimaschutz auf der Messe

Klimawürfel auf dem Messeboulevard (Maße: 4 x 4 x 4 Meter)

Der Klimawürfel (Maße: 4 x 4 x 4 Meter) ist auf dem Messeboulevard zu besichtigen.

Klimaschutz wird auf der Messe DACH+HOLZ International 2018 ganz groß geschrieben. Eine wichtige Maßnahme ist das Bauen mit Holz. Es ist wirtschaftlich, zielführend und wirkt sofort.

Wie wirkungsvoll Bauen mit Holz ist, darüber klären die neue Broschüre „Wegweiser klimagerechtes Bauen“ und eine Ausstellung beim 4 x 4 x 4 Meter großen Klimawürfel auf dem Messeboulevard auf. Weiterlesen

Der Countdown läuft

Im Fokus der Messe: Arbeitssicherheit

Ein Schwerpunkt der Messe ist das Thema Arbeitssicherheit Foto: GHM

Die DACH+HOLZ International rückt mit großen Schritten näher: Am 20. Februar 2018 ist dann soweit und die Messe öffnet um 8:30 Uhr im Kölner Messegelände ihre Tore. Auf insgesamt vier Hallen verteilen sich rund 580 Aussteller aus 32 Ländern: eine Zahl, die einmal mehr verdeutlicht, wie international die Messe geworden ist.

Neben einer umfangreichen Produkt- und Dienstleistungspalette ist die Messe auch zunehmend eine Plattform der Vernetzung und der Weiterbildung geworden. Auch das Thema Arbeitssicherheit steht im Fokus. Immer noch verunglücken viele Dachdecker, weil Sicherungsmaßnahmen nicht – oder nicht richtig – durchgeführt werden oder nicht ausreichend bekannt sind. Weiterlesen

Täglicher Messerundgang Absturzsicherheit

DDH und BMH laden zum täglichen Messerundgang Arbeitssicherheit.

Täglich um 10 Uhr: Messerundgang Arbeitssicherheit. Bild: BAUEN MIT HOLZ

Die Redaktionen DER ZIMMERMANN und DDH Das Dachdecker-Handwerk laden täglich zum Messerundgang „Absturzsicherheit“ auf der DACH+HOLZ International 2018 in Köln. Auf dem Rundgang werden die neuesten Entwicklungen, die zu mehr Sicherheit auf der Baustelle und im Betrieb verhelfen, vorgestellt.

Start ist täglich vom 20. bis 23.02.2018 am Rudolf Müller Messestand in Halle 6, Stand 6.210 um 10 Uhr mit einer Begrüßung an unserer Barista Kaffee-Bar.

Um 10:15 Uhr startet dann der Rundgang über das Messegelände und endet nach 90 Minuten am Gemeinsschaftsstand von Holzbau Deutschland, BG BAU und Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks zum Thema Arbeitssicherheit. Hier haben Sie im Anschluss die Möglichkeit, einem Expertengespräch zu lauschen, sich mit Kollegen auszutauschen und am Sicherheits-Parkour die passende Technik zu testen.
Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Sichern Sie sich Ihren Platz und melden sich kostenfrei und unverbindlich an: veranstaltungen@rudolf-mueller.de

Jugendbotschafter auf der Messe

ZVDH-Jugendbotschafter unterwegs

Die ZVDH Jugendbotschafter Charlyne und Leon berichten live von der Messe. Foto: ZVDH

Erstmals wird die Messe DACH-HOLZ International von zwei ZVDH-Jugendbotschaftern begleitet. Charlyne Shabani (20) und Leon Hain (15) machen Fotos, interviewen Aussteller und Besucher und berichten über die Themen, die sie selbst spannend finden.

Charlyne ist Azubi im 2. Lehrjahr zum Dachdeckerhandwerk und nach eigenen Aussagen „kein Bürotyp, sondern eher fürs Arbeiten im Freien“. Das Handwerkliche liegt ihr und als Frau am Bau hat sie auch kein Problem, denn an Selbstbewusstsein mangelt es ihr nicht. Leon ist zurzeit noch Schüler, startet aber ab 1. August eine Ausbildung zum Dachdecker. Nach einem Praktikum in einem Dachdeckerbetrieb war es so angetan, dass sein Berufswunsch schnell feststand und er beschloss, Dachdecker zu werden . Wir sind gespannt auf ihre Eindrücke.

Köln hat was zu bieten

Kölner Dom

Von allen Seiten imposant: der Kölner Dom, hier die Südseite. © Foto: Koelnmesse GmbH / Rainer Gärtner

Wenn sich vom 20.-23. Februar 2018 in Köln Dachdecker und Zimmerer zur DACH+HOLZ International treffen, gibt es nach interessanten Messetagen abseits des Messegeländes einiges Sehenswertes zu entdecken.

1248 legte Erzbischof von Hochstaden den Grundstein für den Kölner Dom. Kriege, Machtkämpfe, Desinteresse und Geldmangel führten immer wieder zur Einstellung der Baumaßnahmen. Und so setzten erst am 15. Oktober 1880 Bauarbeiter den letzten Stein – in die Spitze des Südturms. Eigentlich ist er also seit gut 137 Jahren fertig, aber noch immer arbeiten zwischen 60 und 80 Handwerker an dem Weltkulturerbe, um es der Nachwelt zu erhalten. In der Tradition der mittelalterlichen Bauhütten sind zahlreiche Gewerke an den Arbeiten beteiligt. Die größte Gruppe bilden die Steinmetze und Bildhauer, denn die Erneuerung des durch Umwelteinflüsse verwitterten Steinwerks ist die Hauptaufgabe der Dombauhütte. Hinzu kommen Dachdecker, Gerüstbauer, Schreiner, Maler, Elektriker, Schlosser und Schmiede. Mit der Konservierung und Restaurierung der reichen Bestände an historischen
Glasmalereien des Doms sind zehn Glasrestauratoren, Glasmaler und Kunstglaser befasst. Die Pflege und Instandsetzung aller Werke der Schatzkunst sind Aufgabe einer Goldschmiedin und eines Silberschmieds. Die Dombauhütte – ein Betrieb, in dem seit dem Beginn des Spätmittelalters zu beobachten ist, was das Handwerk seit Jahrhunderten leistet. Weiterlesen

M wie Messeguide

Großen Andrang erwarten die Aussteller der DACH+HOLZ International 2018 in Köln. Foto: DDH

Sie ist das Branchenereignis für Dachdecker, Zimmerer und Bauklempner: die DACH+HOLZ International, die vom 20. bis 23. Februar 2018 auf dem Messegelände Köln stattfindet. Mehr als 560 Firmen aus 29 Ländern zeigen in vier Messehallen und einem Teil des Freigeländes ihre Produkte zu den Themen Holzbau und Ausbau, Dach und Wand. Wir stellen Ihnen die DACH+HOLZ International 2018 von A bis Z vor.

A wie Arbeitssicherheit: Arbeitssicherheit am Bau ist eines der zentralen Themen der Messe. Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks und Holzbau Deutschland werden gemeinsam mit der BG Bau in Halle 9 einen begehbaren Dachstuhl aufbauen. Unter dem Motto „Absichern statt Abstürzen“ kann jeder Zimmerer und Dachdecker diesen gesichert begehen und erhält von Spezialisten „absturzsichere“ Tipps.

B wie Brandschutz: Brandschutz hat in den letzten zehn Jahren beim Bauen mit Holz extrem an Bedeutung gewonnen. Diesem essenziellen Thema widmet sich das Forum der Messe am Freitag, 23. Februar. Um 14.30 Uhr referiert Dipl. Ing. Reinhard Eberl-Pacan, Brandschutzplaner aus Berlin, über Teambildung im Holzbau und die Wichtigkeit der Zusammenarbeit im Bereich Brandschutz. Weiterlesen